WAS BEDEUTET VIAGRA?

VIAGRA sind die Pillen, die für die Behandlung der erektilen Dysfunktion (Impotenz) bei Männern genutzt werden. Dieses Potenzmittel hilft den meisten Männern mit erektiler Dysfunktion die Erektion erreichen und sie bei der sexuellen Erregung halten. VIAGRA gehört zur pharmakotherapeutischen Gruppe «Mittel für die Behandlung der erektilen Dysfunktion – Phosphodiesterase-5 (PDE)-5 Hemmer», ATC-Kode: G04BE03.

Sie werden keine Erektion bekommen, wenn Sie dieses Potenzmittel einfach einnehmen. VIAGRA wird dem Mann helfen die Erektion nur dann erreichen, wenn er sexuell erregt wird.

WAS PASSIERT IM ORGANISMUS BEIM SEX?

Wenn der Mann sexuell erregt ist, fließt das Blut zum Penis mehr als gewöhnlich. Infolgedessen vergrößert sich der Penis und wird härter. Diesen Zustand nennt man die Erektion. Nach dem Geschlechtsakt beendet dieser übermäßige Blutzufluss zum Penis. Die Erektion fällt ab. Wenn die Erektion während einer langen Zeit (mehr als 6 Stunden) anhält, kann dieser Zustand ihren Penis schädigen. Sie müssen sich sofort an den Arzt wenden, wenn die Erektion bei Ihnen während einer langen Zeitperiode (mehr als 4 Stunden) nicht abfällt.

Einige Erkrankungen und die Einnahme einiger Arzneimittel stören den Prozess der natürlichen Erektionsentstehung. In diesen Fällen ist der Blutkreislauf im Penis nicht genug. Deswegen kann der Mann eine vollständige Erektion nicht erreichen. Wenn ein solcher Zustand oft und nicht einmalig entsteht, heißt er erektile Dysfunktion.

Während des Geschlechtsaktes arbeitet Ihr Herz intensiver. Deswegen ist die sexuelle Aktivität für die Menschen, die Herzprobleme haben, nicht empfehlenswert.  Vor dem Beginn der Behandlung der erektilen Dysfunktion mit Hilfe der beliebigen Methode fragen Sie Ihren Arzt darüber, ob Ihr Herz genug gesund ist, um die physische Belastung beim Sex zu vertragen. Wenn Sie beim Sex Brustschmerzen, Schwindel oder Übelkeit beim Sex gefühlt haben, muss man Sex sofort stoppen und den Arzt über die entstandenen Probleme mit der Gesundheit unverzüglich informieren.

WOZU WIRD VIAGRA ANGEWENDET?

VIAGRA gibt vielen Männern mit erektilen Dysfunktion die Möglichkeit eine natürliche Reaktion auf sexuelle Erregung zu bekommen. Wennder Mann sexuell erregt ist hilft VIAGRA mit der Blutversorgung des Penis, ermöglicht seine Füllung mit dem Blut, die für die Erektionsentstehung genug ist. Nach der Beendigung des Geschlechtsaktes fällt die Erektion ab.

DIE EINNAHME VON VIAGRA IST KONTRAINDIZIERT, WENN:

bei Ihnen die Überempfindlichkeit gegen VIAGRA, beliebige Komponente von VIAGRA oder gegen ähnliches Potenzmittel entstanden sind.

Wenn Sie irgendwelche Arzneimittel, die Nitrate enthaltenregelmäßig oder bei Bedarf einnehmen, dürfen Sie VIAGRA nie einnehmen. Wenn Sie VIAGRA zusammen mit einem Arzneimittel, das Nitrate enthält, einnehmen, kann  Ihr Blutdruck bis zu Werten fallen, die für das Leben bedrohlich sind. Sie können Schwindel, Schwäche fühlen oder sogar Herz- oder Schlaganfall haben. Viele rezeptpflichtige Arzneimittel für die Behandlung von Angina pectoris (Brustschmerzen, die mit der Herzerkrankung verbunden sind) enthalten Nitrate. Solche Arzenemitttel sind folgende :

• Nitroglycerin (Aerosole, Salben, Hautpflaster oder Pasten, oder die Pillen für die innere Einnahme, das Kauen oder die Mundabsorption);

• Isosorbide Mononitrate oder Isosorbide Dinitrate (Pillen für die innere Einnahme, das Kauen oder die Mundabsorption).

Auch leichte „Klubdrogen“ wie Amylnitrat oder Nitrit („Popper“) können Nitrate enthalten.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob das Arzneimittel, das Sie einnehmen, die Nitrate enthält oder nicht, oder wenn Sie nicht verstehen, welche Stoffe als Nitrate gelten, fragen Sie danach den Arzt oder den Apotheker.

Wie oben erwähnt (WAS PASSIERT IM ORGANISMUS BEIM SEX?), fragen Sie den Arzt danach, ob Ihr Herz für die sexuelle Aktivität genug gesund ist.

VIAGRA ist nur für die Patienten mit erektiler Dysfunktion vorgesehen.  VIAGRA ist für Neugeborene, Kinder oder Frauen nicht vorgesehen. Lassen Sie eine andere Person Ihr Potenzmittel VIAGRA nicht einnehmen.

WAS MACHT VIAGRA NICHT?

VIAGRA heilt die erektile Dysfunktion nicht. Das ist das Potenzmittel für die symptomatische Behandlung der erektilen Dysfunktion. VIAGRA schützt Sie und Ihre Partnerin vor Geschlechtskrankheiten, einschließlich der HIV-Infektion, die die  Entwicklung von AIDS verursacht, nicht.

VIAGRA ist nicht Hormon und nicht Aphrodisiakum.

WORÜBER MUSS MAN DEN ARZT VOR DEM BEGINN DER EINNAHME VON VIAGRA INFORMIEREN?

Nur der Arzt kann sicher beschließen, ob VIAGRA für Sie ein geeignetes Potenzmittel ist. VIAGRA kann eine leichte zeitweilige Reduzierung des Blutdrucks verursachen. Sie müssen medizinisch untersucht werden, um die Diagnose -  erektile Dysfunktion – zu stellen. Und auch um festzustellen, dass Sie VIAGRA  ohne Risiko für Ihre Gesundheit, einschließlich mit anderen Ihnen verschriebenen Arzneimitteln einnehmen dürfen. Der Arzt soll festzustellen, ob Ihr Herz die Belastungen beim Sex aushalten kann.

Informieren Sie den Arzt unbedingt über folgendes:

• Wenn Sie irgendwann Probleme mit dem Herzen hatten (zum Beispiel, Angina pectoris, Brustschmerzen, Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen, Herzanfall oder Kontraktion der Aortenklappe);

• Wenn Sie einen Insult hatten;

• Wenn Sie einen niedrigen oder hohen Blutdruck hatten;

• Wenn Sie irgendwann einen schweren Sehverlust hatten;

• Wenn Sie eine seltene eingeborene Augenkrankheit – retinitis pigmentosa - haben;

• Wenn Sie Nierenstörungen hatten;

• Wenn Sie Leberstörungen hatten;

• Wenn Sie Blutstörungen, einschließlich der Sichelzellenanämie oder der Leukämie, hatten;

• Wenn Sie eine Allergie auf Sildenafil oder auf eine andere Komponente von VIAGRA haben;

• Wenn Sie eine Penisdegeneration, Peyronie-Krankheit haben oder wenn Sie irgendwann eine mehr als 4 Stunden anhaltende Erektion hatten;

• Wenn Sie eine Ulkusblutung oder irgendwelche andere Blutung hatten;

• Wenn Sie irgendwelche andere Arzneimittel einnehmen.

 

VIAGRA UND ANDERE ARZNEIMITTEL

Einige Arzneimittel können die Wirkung von VIAGRA verändern. Informieren Sie den Arzt über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen. Beginnen und stellen Sie nicht die Einnahme irgendwelcher Arzneimittel ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder mit dem Apotheker. Das gilt sowohl für die rezeptpflichtigen als auch für die rezeptfreien Arzneimittel:

• Beachten Sie, dass VIAGRA zusammen mit den Arzneimitteln, die Nitrate enthalten, nie eingenommen werden darf (s. VIAGRA NICHT FÜR ALLE).

• Wenn Sie ein Arzneimittel aus der Gruppe der Alphablocker für die Behandlung der Hypertonie  (einen hohen Blutdruck) oder der Prostatabeschwerden einnehmen, kann sich Ihr Blutdruck plötzlich reduzieren. Sie können Schwäche oder Schwindel fühlen.

• Wenn Sie Proteinaseinhibitoren einnehmen, kann für Sie die Anpassung der Dosis notwendig sein (lesen Sie bitte den Punkt RICHTIGE ANPASSUNG DER DOSIS FÜR SIE).

• VIAGRA darf nicht zusammen mit irgendwelchen anderen Potenzmitteln, die die Erektion verursachen, eingenommen werden. Das sind Pillen; Injektionen; die Potenzmittel, die in den Penis eingeführt werden; Implantate oder Vakuumpumpen.

 

RICHTIGE ANPASSUNG DER DOSIS FÜR SIE

VIAGRA wird in zweifacher Dosierung (50 mg und 100 mg) hergestellt. Wenn Sie nach der Einnahme das erwartende Ergebnis nicht bekommen, konsultieren Sie den Arzt. Gemeinsam mit Ihrem Arzt werden Sie die Dosis, die Ihnen den besten Effekt gewährleistet, bestimmen

• Nehmen Sie eine höhere als vom Arzt verschrieben Dosis von VIAGRA nicht ein.

• Wenn es, Ihrer Meinung nach, notwendig ist, die Dosis von VIAGRA zu erhöhen, konkretisieren Sie das bei Ihrem Arzt.

• VIAGRA darf nicht häufiger als einmal pro Tag eingenommen werden.

Der Arzt kann eine niedrigere Dosis von VIAGRA in folgenden Fällen verordnen:

• Wenn Sie über 65 sind, oder wenn Sie eine schwere Nieren- oder Lebererkrankung haben, wird der Arzt empfehlen, mit der niedrigsten Dosis (25 mg) von VIAGRA zu beginnen.

• Wenn Sie Proteinaseinhibitoren einnehmen, die für die Behandlung der HIV-Infektion angewendet werden, kann der Arzt die Dosis 25 mg empfehlen und die Einnahme von VIAGRA für Sie auf eine maximale einmalige Dosis 25 mg während 48 Stunden beschränken.

• Wenn Sie Prostatabeschwerden oder einen hohen Blutdruck haben und Sie in diesem Zusammenhang die Alpha-Adrenoblocker einnehmen, kann der Arzt empfehlen mit einer niedrigeren Dosis von VIAGRA zu beginnen.

WIE DARF VIAGRA EINGENOMMEN WERDEN?

Nehmen Sie eine Tablette von VIAGRA in Ihrer Dosierung ca. 1 Stunde vor dem geplanten Sex. Etwa nach 30 Minuten nach der Einnahme der Tablette und  bis 4 Stunden wird VIAGRA Ihnen helfen die Erektion erreichen, wenn Sie sexuell erregt sind. Sie werden keine Erektion bekommen, wenn Sie die Tablette einfach einnehmen. Wenn Sie die Tablette von VIAGRA nach fettem Essen einnehmen werden, kann das Potenzmittel ein bisschen später zu wirken beginnen.

MÖGLICHE NEBENWIRKUNGEN

Wie alle andere Arzneimittel kann VIAGRA auch einige Nebenwirkungen verursachen. Gewöhnlich sind diese Nebenwirkungen leicht oder mäßig und dauern nicht länger als ein Paar Stunden. Einige von diesen Nebenwirkungen entstehen bei der Einnahme der höheren Dosis. Die häufigsten Nebenwirkungen von VIAGRA  sind folgende: Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen, Magenstörungen. Seltener kamen solche Nebenwirkungen wie Farbsehenstörungen (die Unmöglichkeit die blauen und die grünen Gegenstände zu unterscheiden oder das Sehen aller Gegenstände mit blauer Schattierung); Veränderung der Augenempfindlichkeit gegen das Licht; verschwommene Sicht; Palpitation; Nasenverstopfung; Magenstörungen vor.

Bei der Einnahme von VIAGRA in den Dosis, die die empfohlenen Dosis überschritten, waren die unerwünschten Erscheinungen den oben genannten Nebenwirkungen ähnlich, aber kamen öfter vor. Es gab auch Angaben über solche Nebenwirkungen wie Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Exanthem), Krämpfe, Reduzierung des Blutdrucks, Ohnmacht, Nasenblutung, Brechen.

Sehr selten die Männer, die PDE-5-Hemmer (Arzneimittel für die Behandlung der erektilen Dysfunktion für die innere Einnahme, einschließlich VIAGRA) eingenommen haben, teilten über eine plötzliche Sehreduzierung oder einen plötzlichen Sehverlust einerseits oder beidseits mit. Es ist unmöglich festzustellen, ob diese Fälle unmittelbar mit der Einnahme von diesen Arzneimitteln oder mit der Wirkung anderer Faktoren, solcher wie hoher Blutdruck oder Diabetes, oder mit der Kombination aller Faktoren verbunden waren. Wenn Sie eine plötzliche Sehreduzierung oder einen plötzlichen Sehverlust haben, stellen Sie die Einnahme der  PDE-5-Hemmer, einschließlich VIAGRA, ein und wenden Sie sich sofort an den Arzt.

Sehr selten haben die Männer über die Erektion, die einige Stunden andauerte, mitgeteilt. Fall bei Ihnen die Erektion länger als 4 Stunden dauert, sollen Sie sich unverzüglich an den Arzt wenden. Wenn sofort keine Maßnahmen getroffen werden, kann eine unumkehrbare  Penisverletzung entstehen (s. WAS PASSIERT IM ORGANISMUS BEIM SEX?).

Selten wurden ein plötzlicher Hörverlust oder eine plötzliche Hörreduzierung, die durch das Ohrenbrausen oder den Kopfschwindel bei Menschen, die PDE-5-Hemmer, einschließlich VIAGRA, eingenommen haben, begleitet waren, angemeldet. Es ist unmöglich festzustellen, ob diese Fälle direkt mit der Einnahme von PDE-5-Hemmern, mit anderen Erkrankungen oder mit der Einnahme anderer Arzneimittel, anderen Faktoren oder mit der Kombination aller Faktoren verbunden waren.

Wenn Sie diese Symptome haben, stellen Sie die Einnahme von VIAGRA sofort ein und wenden Sie sich sofort an den Arzt.

VIAGRA kann andere Nebenwirkungen, außer den hier beschriebenen, verursachen. Wenn Sie mehr Informationen brauchen oder wenn Sie die Nebenwirkungen oder Symptome, die Sie stören, haben, wenden Sie sich an den Arzt.

ZUFÄLLIGE ÜBERDOSIERUNG

Bei der Überdosierung wenden Sie sich sofort an den Arzt.

AUFBEWAHRUNG VON VIAGRA

Haltbarkeitsdauer - 5 Jahre. Wenden Sie die Tabletten nach dem Ablauf der an der Verpackung angegebenen Haltbarkeitsdauer nicht an.

VIAGRA ist außer Reichweite von Kindern unten 30°C aufzubewahren.