Avanafil

Avanafil

DosierungRechnungVorkassePreis
100mg10 Pillen10 Pillen€ 59
100mg12 Pillen15 Pillen€ 119
100mg20 Pillen24 Pillen€ 168
200mg4 Pillen5 Pillen€ 95
200mg8 Pillen10 Pillen€ 173
200mg12 Pillen15 Pillen€ 232
200mg20 Pillen24 Pillen€ 327
Avanafil
Dosierung - 100mg
Rechnung - 10 Pillen
Vorkasse - 10 Pillen
€ 59
Bestellung
Avanafil
Dosierung - 100mg
Rechnung - 12 Pillen
Vorkasse - 15 Pillen
€ 119
Bestellung
Avanafil
Dosierung - 100mg
Rechnung - 20 Pillen
Vorkasse - 24 Pillen
€ 168
Bestellung
Avanafil
Dosierung - 200mg
Rechnung - 4 Pillen
Vorkasse - 5 Pillen
€ 95
Bestellung
Avanafil
Dosierung - 200mg
Rechnung - 8 Pillen
Vorkasse - 10 Pillen
€ 173
Bestellung
Avanafil
Dosierung - 200mg
Rechnung - 12 Pillen
Vorkasse - 15 Pillen
€ 232
Bestellung
Avanafil
Dosierung - 200mg
Rechnung - 20 Pillen
Vorkasse - 24 Pillen
€ 327
Bestellung

Klinische Angaben 
Anwendungsgebiete (Indikationen) 
Avanafil wird zur Behandlung der erektilen Dysfunktion bei erwachsenen Männern eingesetzt. Die empfohlene Dosis von Avanafil beträgt 100 mg und wird bei Bedarf etwa 30 Minuten vor der sexuellen Aktivität eingenommen. Einige Studien konnten zeigen, dass die Wirkung von Avanafil bereits innerhalb von 15 Minuten einsetzt und über 6 Stunden andauern kann. Für die Wirkung von PDE-5-Hemmern ist eine sexuelle Erregung notwendig. Je nach individueller Wirksamkeit und Verträglichkeit kann die Dosis auf maximal 200 mg erhöht oder auf 50 mg reduziert werden. Im Vergleich zu anderen PDE-5-Hemmern konnte eine höhere Selektivität von Avanafil für die Phosphodiesterase-5 (PDE-5) gezeigt werden, was eine bessere Verträglichkeit zur Folge hat.

Gegenanzeigen (Kontraindikationen) 
Bei Männern mit Herzerkrankungen muss der behandelnde Arzt vor dem Verschreiben von Avanafil das mögliche Risiko sexueller Aktivität für das Herz bedenken. Das Arzneimittel darf bei Patienten mit bestimmten schweren Herz- oder Kreislaufproblemen nicht angewendet werden, Patienten eingeschlossen, die innerhalb der letzten sechs Monate einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall oder schwere Arrhythmien (unregelmäßiger Herzschlag) erlitten oder an instabiler Angina (einer bestimmten Art von starken Brustschmerzen), Angina während des Geschlechtsverkehrs, Herzversagen oder hohem oder niedrigem Blutdruck leiden. Avanafil darf auch nicht bei Patienten angewendet werden, deren Leber- oder Nierenfunktion stark beeinträchtigt ist oder die aufgrund einer Störung des Blutstroms zum Sehnerv (nichtarteriitische anteriore ischämische Optikusneuropathie, NAION) einen Sehverlust erlitten haben, der durch diese Klasse von Arzneimitteln ausgelöst werden kann. 

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten 
Avanafil darf nicht mit bestimmten anderen Arzneimitteln wie Nitraten (eine bestimmte Art von Arzneimitteln gegen Angina) oder Arzneimitteln angewendet werden, die den Abbau von Avanafil im Körper stark reduzieren.

Unerwünschte Wirkungen (Nebenwirkungen)
Sehr häufige Nebenwirkungen von Avanafil (die bis zu 1 von 10 Menschen betreffen können) sind Kopfschmerzen, Erröten (der Haut) und Nasenverstopfung. Rückenschmerzen wurden ebenfalls angegeben und können bis zu 1 von 100 Menschen betreffen. Die vollständige Auflistung der im Zusammenhang mit Avanafil berichteten Nebenwirkungen ist der Packungsbeilage zu entnehmen. 

Pharmakologische Eigenschaften
Wirkungsmechanismus (Pharmakodynamik)
Eine Erektion entsteht durch das Zusammenspiel von zwei körpereigenen Substanzen: cyclisches Guanosinmonophosphat (cGMP) und Phosphodiesterase Typ 5 (PDE-5). cGMP sorgt für eine Erschlaffung der glatten Muskelzellen im Schwellkörper des Penis und damit zu einem verstärkten Blutzustrom. Dies führt zur Erektion. Phosphodiesterase Typ 5 (PDE-5) hingegen sorgt dafür, dass cGMP abgebaut wird, was zum Abklingen der Erektion führt. Avanafil ist ein höchst selektiver und reversibler Hemmstoff der (cGMP)-spezifischen PDE-5. Das bedeutet, dass Avanafil PDE-5 hemmt und somit das für die Erektion notwendige cGMP nicht abgebaut wird. Die Konzentration des cGMP steigt an und es kommt zur Erektion, die ausreichend lange aufrechterhalten werden kann um die sexuelle Aktivität zufriedenstellend durchzuführen. Für die Entstehung einer Erektion ist auch bei Einnahme von Avanafil eine sexuelle Stimulation Voraussetzung.

Aufnahme und Verteilung im Körper (Pharmakokinetik)
Avanafil zeichnet sich durch einen raschen Wirkeintritt aus. Es sollte etwa 30 Minuten vor Beginn der sexuellen Aktivität eingenommen werden. Die empfohlene maximale Einnahmehäufigkeit ist einmal täglich. Die Wirkung von Avanafil kann bereits innerhalb von 15 Minuten einsetzen und länger als 6 Stunden andauern.


Kommentar
werner

Die Lieferung war rechtzeitig, wie gewünscht, zu einem geeigneten Zeitpunkt und am richtigen Tag. Allerdings, wie immer! Alles gründlich und klar gemacht, wie bei den besten Traditionen. Jetzt über die Arznei. Unmittelbar verschluckte ich die ganze Tablette 100mg. 20-25 Minuten später fühlte ich angenehm gegossenen Unterteil des Bauches, und nach 35-40 Minuten manifestierte sehr harte Erektion. Durch die Anzahl der Nebenwirkungen wurde ich angenehm überrascht. Von Levitra und Avanafil, hab ich kaum bemerkt.


Pierre

Sofort nahm ich die ganze Tablette ein und wartete auf die übliche Wirkung der verstopften Nase und leichten Druckabfall. Diese Symptome traten nach 30-40 Minuten. Sie waren milder als die von Levitra oder Viagra. Die Wirkung in der Arbeitssituation war jedoch gleich schwach, nach etwa 40 Minuten wurde die Wirkung des Medikaments ganz beendet. Insgesamt passt mir persönlich Levitra besser.


Norman

Probierte diese Ding. Sehr gut. Von Viagra – Kopfschmerzen, von Cialis - rote Augen, von Levitra tut der Kopf manchmal weh, manchmal nicht. Und von Avanafil - keine Nebenwirkungen und die Erektion kommt unkontrolliert nicht.


Liebhaber

Nach der Aufnahme der Tablette kann man den Alkohol trinken und die fettige essen. Die Wirkung ist super, kann mann länger Sex .


Neman

Das Präparat wirkungshaft. Ich habe mich darin persönlich überzeugt. Die Erektion war stark und lang. Und hat die Nebeneffekt ganz nicht.


manfred

Meiner Meinung ist es nach besser als Viagra. Wenigstens der Kopf tut nie weh.


Martin

Ich habe alle Generica probiert. Besser gibt es als Avan nicht


Fred

Weder Kopfschmerzen, noch Überkeit. Gute erektion. Die Hauptsache, damit das Weib normal war. Sonst wird die Tablette nicht helfen ☺


Fabian

Ich habe schon die sechste Tablette eingenommen. Bei dem Präparat ist wirklich sehr minimalen Nebenwirkungen, ihn werden sie mit dem Alkohol vereinen. Aber ich empfehle den Präparat nüchtern zu trinken, das Wirkung wird besser sein. Mit Alkohol arbeitet Levitra besser. Der Medikament ist so gut, aber als Viagra schwächer.


Till

ch habe tatsächlich alle Medikamente für die Wiederherstellung der Potenz probiert, von ihnen habe ich der Kopfschmerz und die Schlaflosigkeit. Also wann habe ich über Avanafil gelesen, habe es sofort bestellt. Ich war angenehm überrascht. Gilt besser, länger, weicher und keine Komplikationen.


kaufmann

Auf Anraten des Arztes nehme ich diese Tabletten etwa ein Jahr. Mich hat der Schnelle Effekt und keine negative Reaktion erfreut.


Peter

Das Mittel sehr stark. Ich übernehme der halbe Tablette. Mir passt.


Ivo

Die bemerkenswerten Tabletten, die Erektion ist nach ihnen einfach steinern. Wesentlich verlängert den Gechlechtsakt.


Franki

Der Preis des Präparates nicht sehr hoch, und das Ergebnis wird sehr befriedigend erhalten. Und das Herz klopfte wie nach dem Viagra nicht.


Lottner

Avana ist eine ausgezeichnete Idee, wenn sie das Problem mit der Potenz schnell lösen müssen. Mit diesen Tabletten habe ich grösser die Vergnügen von Sex gespürrt, als früher. Ich fühle jede Bewegung besser. Arbeitet schnell und erzeugt den großen Effekt


Bernhard kempken

Ich möchte mitteilen,daß ich voll überzeugt bin.Habe KAMAGRA 100mg eingenommen. Hatte keine Nebenwirkung gehabt. Kommte so oft wie meine Frau es brauchte.