Viagra Kaufen Online

Viagra kaufen in Deutschland
DosierungRechnungVorkassePreis
100 mg
12 Pillen
14 Pillen
50 €
100 mg
20 Pillen
24 Pillen
65 €
100 mg
30 Pillen
36 Pillen
79 €
100 mg
50 Pillen
60 Pillen
129 €
120 mg
10 Pillen
12 Pillen
59 €
120 mg
20 Pillen
24 Pillen
90 €
120 mg
30 Pillen
36 Pillen
115 €
120 mg
50 Pillen
60 Pillen
168 €
150 mg
10 Pillen
12 Pillen
60 €
150 mg
20 Pillen
24 Pillen
95 €
150 mg
30 Pillen
36 Pillen
120 €
150 mg
50 Pillen
60 Pillen
175 €
200 mg
10 Pillen
12 Pillen
88 €
200 mg
20 Pillen
24 Pillen
134 €
200 mg
30 Pillen
36 Pillen
173 €
200 mg
50 Pillen
60 Pillen
251 €
Viagra Generika
Dosierung: 100 mg
Rechnung: 12 Pillen
Vorkasse: 14 Pillen
50 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 100 mg
Rechnung: 20 Pillen
Vorkasse: 24 Pillen
65 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 100 mg
Rechnung: 30 Pillen
Vorkasse: 36 Pillen
79 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 100 mg
Rechnung: 50 Pillen
Vorkasse: 60 Pillen
129 €
Bestellung
Cobra
Dosierung: 120 mg
Rechnung: 10 Pillen
Vorkasse: 12 Pillen
59 €
Bestellung
Cobra
Dosierung: 120 mg
Rechnung: 20 Pillen
Vorkasse: 24 Pillen
90 €
Bestellung
Cobra
Dosierung: 120 mg
Rechnung: 30 Pillen
Vorkasse: 36 Pillen
115 €
Bestellung
Cobra
Dosierung: 120 mg
Rechnung: 50 Pillen
Vorkasse: 60 Pillen
168 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 150 mg
Rechnung: 10 Pillen
Vorkasse: 12 Pillen
60 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 150 mg
Rechnung: 20 Pillen
Vorkasse: 24 Pillen
95 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 150 mg
Rechnung: 30 Pillen
Vorkasse: 36 Pillen
120 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 150 mg
Rechnung: 50 Pillen
Vorkasse: 60 Pillen
175 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 200 mg
Rechnung: 10 Pillen
Vorkasse: 12 Pillen
88 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 200 mg
Rechnung: 20 Pillen
Vorkasse: 24 Pillen
134 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 200 mg
Rechnung: 30 Pillen
Vorkasse: 36 Pillen
173 €
Bestellung
Viagra Generika
Dosierung: 200 mg
Rechnung: 50 Pillen
Vorkasse: 60 Pillen
251 €
Bestellung

Versandkosten 9 Euro

Was ist Viagra Generika? 

Das Medikament Viagra Generika wurde als Analog zu Original Pfizer Viagra entdeckt. Es hilft den Männern bei der ED oder erektilen Dysfunktion. Die Erektile Dysfunktion ist definitionsgemäß die Unfähigkeit eines Mannes für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion zu erreichen und aufrechtzuhalten. Das Mittel enthält verschiedene Dosierungen des aktiven Viagra Wirkstoffs – Sildenafil Citrate (von 25 mg bis 200 mg). In unserem Shop können Sie online Viagra Generika auf Rechnung kaufen. 

Was macht den Wirkstoff – Sildenafil? 

Sildenafil Citrate ist der erste PDE-5-Hemmer. 

PDE5-Hemmer ist hochwirksames und sicheres Arzneimittel zur Behandlung von Erektionsstörungen. Das Medikament wird als Erstlinientherapie empfohlen.

Sildenafil baut eine beeinträchtigte erektile Dysfunktion wieder auf und gewährleistet natürliche Reaktion auf sexuelle Erregung. Er hat keine direkte entspannende Wirkung auf den Schwellkörper, verstärkt jedoch aktiv die entspannende Wirkung von Stickoxid auf dieses Gewebe. Bei sexueller Erregung führt die lokale Freisetzung von NO unter dem Einfluss von Sildenafil zu einer Hemmung von PDE5 und einem Anstieg des cGMP-Spiegels im Schwellkörper, was zu einer Entspannung der glatten Muskeln und einer erhöhten Durchblutung des Schwellkörpers führt.

Warum soll ich Viagra Generika einnehmen?

Wie oben genannt haben, wurde Viagra zur Löschung der ED hergestellt. Die Ursachen von erektiler Dysfunktion sind vielseitig, weil Nervensystem, Gefäßsystem und Psyche in diesem Prozess zusammenspielen müssen. Das ist ein komplexer Mechanismus.   

Eine häufige Ursache ist einen zu hohen Stresslevel. Unten werden Hauptursachen aufgeführt: 

Angeborene: das kann etwa eine Anomalie im Bereich der Blutgefäße oder der Nerven sein. 

Körperliche: Sport ist ein bewegendes Element unseres Lebens, deswegen leiden mehr Männer unter starkem Übergewicht und Erkrankungen wie Diabetes und Arteriosklerose. Wegen sitzender Lebensweise, meistens vor dem Bildschirm, treten Erkrankungen, die mit den Durchblutungsstörungen verbunden sind. In meisten Fällen sind Organe wie Herz, Augen und Penis gefährdet, weil sie auf eine mangelhafte Blutversorgung besonders empfindlich reagieren.

Psychologische: gängige Potenzmittel können zwar helfen, Nervosität und Versagensängste zu überwinden, aber das zu Grunde liegende Problem soll mehr Aufmerksamkeit gelenkt werden.

Pornografische: Ausbreitung der Pornografie beeinflusst die Möglichkeit echten Genuss vom Geschlechtsverkehr zu bekommen. Manche Männer haben nicht mehr den gleichen Klick beim Sex mit ihrer Frau wie beim durch Bilder und Filme unterstützten Masturbieren. 

Das ist nur vier Ursachen, die die Erektion beeinflussen können. Es gibt eine große Palette von Ursachen, die zusammenspelen können. 

Wann soll ich Viagra Generika einnehmen und wie lange die wirkt? 

Die Dosis des Arzneimittels wird durch Massanalyse ab 50 mg ausgewählt, gefolgt von einer Änderung der Dosis (entweder eine Abnahme auf 25 mg oder eine Erhöhung auf 100 mg). Es hängt von der individuellen Verträglichkeit ab. 

Sildenafil wird 1 Stunde vor dem erwarteten Geschlechtsverkehr eingenommen. Die Viagra Wirkung beginnt 30–60 Minuten nach der Einnahme. Die Wirkungsdauer ist 3–5 Stunden (Krane R.J. Changes in ED therapy in the Viagra era // World J Urol. 2001. Vol. 19. Р. 23–24.). 

Allerdings ist die längste Wirkung bei Cialis, die etwa 36 Stunden dauern kann. Levitra und Viagra zeigen ähnliche Wirkungsdauer. 

Warum Viagra Generika nicht arbeitet?

Viagra funktioniert nicht, wenn 

  • die Dosis für Ihren Körper nicht ausreicht. In diesem Fall beraten Sie beim Arzt, um eine Dosierung des Arzneimittels zu erhöhen.
  • fette Gerichte vor der Pilleneinnahme gegessen werden. Die Ärzte empfehlen, eine Stunde vor der Viagra Einnahme nichts zu essen, weil eine schwere Mahlzeit die Absorption des Arzneimittels verlangsamt und die Durchblutung zum Darm und nicht zum Penis fördert.
  • das Alkohol vor der Pilleneinnahme getrunken wird. Alkoholkonsum zusammen mit Viagra Generika verstärkt die Belastung auf das Herz-Kreislauf-System. Auch Sildenafil wie Alkohol wird von Leber aus dem Körper entfernt. Wenn Sie Viagra zusammen mit Alkohol konsumieren, soll Ihre Leber doppelt arbeiten. Vor allem aber verlangsamt Alkohol die Absorption von Sildenafil und verringert auch seine Wirksamkeit, wodurch die Reflexreaktionen verlangsamt werden, die für das Auftreten einer Erektion verantwortlich sind.
    Wichtig: ein Glas Wein oder Bier beeinflusst die Wirkung von Sildenafil höchstwahrscheinlich nicht. Ein Überschuss an Alkohol kann jedoch jede potenzielle potenzsteigernde Wirkung zunichte machen.
  • es keine sexuelle Stimulation gibt, weil Sildenafil nur die natürlichen Prozesse aktiviert, die zu einer Erektion führen. 

Es soll genannt werden, dass Sildenafil bei manchen Männern einfach nicht wirkt. Der Grund dafür ist, dass das Lumen der Arterien des Penis zu eng ist. In solchen Fällen sollen andere Behandlungsoptionen in Betracht gezogen werden.

Viagra und Placebo-Effekt

Die klinische Wirksamkeit von Sildenafil wurde in zahlreichen Studien durchgeführt. S.S. Carson et al. hat die Daten aus 11 doppelblinden, placebokontrollierten Studien mit insgesamt fast 3.000 Patienten mit ED zusammengefasst.  Nach 12 Wochen vom Beginn der Einnahme des Arzneimittels stellten 76 % der Männer, die Sildenafil erhielten, und 22 %, die Placebo erhielten, eine Verbesserung der Erektion fest. Die Wirksamkeit verschiedener Dosierungen von Sildenafil betrug 65 % für 25 mg, 74 % – 50 mg, 82 % – 100 mg. Die hohe Wirksamkeit von Sildenafil wurde in verschiedenen Altersgruppen festgestellt. Daher betrug die Wirksamkeit von Sildenafil bei Patienten unter 65 Jahren und älter – 77,6 % bzw. 69,2%. Eine signifikant höhere Wirksamkeit von Sildenafil im Vergleich zu Placebo wurde auch bei Patienten mit ED unterschiedlicher Schwere und Ätiologie beobachtet (Carson C.C, Burnett AL, Levine LA, Nehra A. The efficacy of Sildenafil citrate (Viagra) in patients with erectile dysfunction // Urology. 2002. Vol. 60. Р. 12–27.).

Welche mögliche Viagra Nebenwirkungen können bei mir auftreten?

Die Viagra Nebenwirkungen sind normalerweise von leicht bis mittelschwer und dauern nicht länger als einige Stunden. Einige von diesen Nebenwirkungen treten eher bei höheren Dosen auf. 

Die häufigsten Nebenwirkungen von Viagra sind Kopfschmerzen, Gesichtsrötung und Magenverstimmung.  

Weniger häufige Nebenwirkungen sind: Farbsinnstörung; Veränderungen in der Lichtempfindlichkeit der Augen; verschwommenes Sehen; Kardiopalmus; verstopfte Nase.

Bei der Überdosierung waren unerwünschte Ereignisse ähnlich wie oben angegeben, jedoch in der Regel häufiger. Es gab auch Berichte über die Entwicklung solcher Nebenwirkungen wie: Überempfindlichkeitsreaktionen, Krämpfe, verringerter Blutdruck, Ohnmacht, Nasenbluten, Erbrechen.

Sehr selten haben Männer über mehrere Stunden andauernde Erektion berichtet. Sie sollen sich sofort an Ihren Arzt wenden, wenn Ihre Erektion länger als 4 Stunden dauert. 

Sehr selten berichten Männer über eine plötzliche Abnahme oder einen Verlust des Sehvermögens in einem oder beiden Augen. Es ist schwer festzustellen, ob diese Fälle direkt im Zusammenhang mit den Arzneimitteln oder anderen Faktoren wie Bluthochdruck oder Diabetes mellitus oder einer Kombination aller Faktoren standen. In diesem Fall sollten Sie sofort an Ihren Arzt wenden.

Auf dieser Seite können Sie ganze Liste der Nebenwirkungen lesen. 

Kontraindikationen

Man kann Viagra nicht einnehmen:

  • wenn es Herzprobleme gibt (z. B. Angina, Brustschmerzen, Herzinsuffizienz, unregelmäßiger Herzschlag, Herzinfarkt oder Verengung der Aortenklappe).
  • wenn es Allergie gegen Sildenafil oder einen anderen Bestandteil von Viagra-Tabletten gibt.
  • bei einem Schlaganfall.
  • bei einen niedrigen oder hohen Blutdruck.
  • wenn es schweren Sehverlust gab.
  • bei einer seltenen angeborenen Augenkrankheit – Retinitis pigmentosa.
  • bei Nierenproblemen.
  • bei Leberproblemen.
  • bei Blutproblemen, einschließlich Sichelzellenerkrankungen oder Leukämie;
  • bei einer Penisdeformität oder Morbus Peyronie, oder bei einer jemaligen starken Erektion, die länger als 4 Stunden dauerte.
  • bei ulzerativen Blutungen oder anderen Blutungen.
  • wenn andere Präparate eingenommen werden.

Wechselwirkungen 

Bestimmte Medikamente können die Wirkung von Viagra verändern. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Medikamente, die Sie einnehmen. Beginnen oder beenden Sie die Einnahme von Tabletten ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt nicht. Dies gilt sowohl für verschreibungspflichtige als auch für rezeptfreie Arzneimittel. Viagra soll nicht verbunden werden:

  • wenn Patienten die Nitrate einnehmen, auch bei Patienten mit Hypotonie, schwerer Leberfunktionsstörung (das Arzneimittel wird durch hepatisches Cytochrom P450 3A4 metabolisiert) und Pigmentretinopathie.
  • wenn ein Alpha-Blocker-Medikament gegen Bluthochdruck oder Prostataprobleme eingenommen wird.
  • wenn Proteasehemmer eingenommen wird. In diesem Fall soll die Dosis angepasst werden.

Viagra soll in Verbindung mit anderen Arzneimitteln, die eine Erektion verursachen, nicht angewendet werden. 

Online bestellen 

Besuchen Sie unsere Apotheke, um Viagra Generika zu kaufen. Die wird von indischen Pharmaunternehmen hergestellt und kann ohne Rezept verkauft werden. Die klinische Wirksamkeit von Sildenafil wurde in einer Vielzahl von Studien bestätigt. Die Einnahme des Arzneimittels führt zu einer Verbesserung der erektilen Funktion bei Patienten unterschiedlichen Alters, unabhängig von Ätiologie, Schweregrad und Dauer der ED. Die Wirksamkeit des Arzneimittels ist langfristig. Die Wirksamkeit und Sicherheit von Sildenafil werden als gut bewertet. Sowohl bei kurzfristiger als auch bei langfristiger Anwendung macht Sildenafil nicht süchtig.

Die Lieferung innerhalb Deutschland und EU. Anonymität wird garantiert.

Wie soll man Viagra einnehmen?

Der Wirkstoff von Viagra ist Sildenafil. Die Dosierung 100 mg ist optimal für Männer verschiedener Altersgruppen. Man sollte eine Tablette von Viagra am Tag nicht überschreiten. Schlucken Sie die Tablette unzerkaut, und trinken Sie dazu ein Glas Wasser. Viagra soll man von 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Unabhängig von der Schwere der erektilen Dysfunktion kann die Tablette die sexuelle Schwäche überwinden.

Wie oft kann man Viagra einnehmen?

Man sollte eine Tablette von Viagra pro Tag einnehmen. Es ist kein Problem jeden Tag eine Tablette einzunehmen. Wichtig ist es nicht mehr als eine einzunehmen. Ein regelmäßiger Gebrauch sollte mit dem Arzt besprochen werden, im Fall, wenn Potenzprobleme vorliegen.

Kann man Viagra mit Alkohol nehmen?

Bei Einnahme von Viagra soll man auf den Konsum von Alkohol verzichten. Der Alkohol beeinflusst und abschwächt die Wirkung vom Medikament. Man kann dann gewünschte Erektion nicht erreichen oder nicht ausreichend lang anhalten. Wenn möglich sollte man die Tablette zusammen mit einem großen Glas Wasser einnehmen.

Wie wirkt Viagra?

Viagra soll man von 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Die Wirkung dauert etwa 4 Stunden. So funktioniert Sildenafil: Es entspannt glatte Muskeln, Blutgefäße und verbessert die Durchblutung des Penis. Und das hilft den Penis in einem aufrechten Zustand zu halten.

Nebenwirkungen von Viagra:

Folgende Nebenwirkungen treten am häufigsten auf:

  • Kopfschmerzen
  • Hautrötungen
  • Dyspepsie (Schmerzen im Oberbauch, Erbrechen, Sodbrennen, Völlegefühl)
  • Verstopfung der Nase
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Hitzewallungen
  • Sehstörungen

Wie lange wirkt Viagra?

Die Wirkung von Viagra dauert etwa 4 Stunden. Aber dazu soll man auf den Konsum von Alkohol verzichten, nicht mit dem Genuss von fettigen Nahrungsmitteln, Grapefruit und deren Säften kombinieren, weil die den Eintritt der Wirkung von Viagra verzögern oder Erektion negativ beeinflussen können.

Wo bekomme ich Viagra ohne Rezept?

In unserer Online-Apotheke, die auf Potenzmittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion spezialisiert, können Sie Viagra ohne Rezept kaufen. Aber vor dem Kauf wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Urologe, der Ihre Krankengeschichte lernt und die Dosierung verschreibt.


Kommentar
zufriedener Kunde

Viagra arbeitet besser, eindeutig!